Prozessorientierte systemische Aufstellungen

Prozessorientierte systemische Aufstellungen

Systemische Aufstellung bezeichnet ein Verfahren, in dem Personen stellvertretend für Mitglieder oder Enitäten (Teile, Aspekte) eines Systems aus einer vorhanden Gruppe gewählt und in einem realen Raum so denn repräsentativ zueinander in Beziehung (auf-) gestellt werden.

Systemische Aufstellung bezeichnet ein Verfahren bei dem Personen stellvertretend für Mitglieder des Familiensystems eines Klienten konstellativ gestellt werden um aus einer dazu in Beziehung gesetzten Wahrnehmungsposition gewisse Muster innerhalb jenes Systems erkennen zu können.

Möglichkeiten für Aufstellungsarbeit: Familiensystem, Beruf-, Krankheitsysteme, Strukturen usw.

Termine für das systemische Aufstellen finden Sie unter AKTUELLES

Es handelt sich bei Aufstellungen nicht um Rollenspiele!

Systemische Aufstellung

Fam.-Stellen_72-dpi


Quelle: Wikipedia